Eine Veloreise im Jahr ist schön, zwei sind schöner cool

Eigentlich wollte ich mit dem Nachtzug nach Hamburg fahren und danach weiter bis nach Cuxhaven. Von dort sollte es dann via Hamburg, Berlin, Nürnberg und Ulm zurück nach Hause gehen. Aber das Vorhaben musste ich schon bei der Reservierung des Zuges verwerfen. Ich sage es ja schon länger... "Bist du auf fremde Verkehrsmittel angewiesen beginnen die Probleme" Wegen der Strecken-Störung zwischen Baden-Baden und Rastatt (Die Absenkung des Bahntrasse wegen eines Tunelbau) fällt der Nachtzug nach Hambur aus.

So habe ich mich etwas umgeschaut und nun Starte ich in Dunkerque in Frankreich. Für die, die mich auf der Dublin Reise verfolgt haben ist der Ort bekannt. Am 30. Mai dieses Jahr bin schon mal durch Dunkerque gefahren als ich mit der Fähre aus Dover angekommen bin. Dieses mal ist es mein Startpunkt. Der TGV bringt mich von Zürich nach Paris und von da aus weiter nach Dunkerque.

Los geht`s am 22. September mit dem Zug und dann ab dem 23. mit dem Velo der Nordseeküste entlang nach Amsterdam. Danach geht`s nach Nijmegen und dann dem Rhein entlang nach Frankfurt am Main. Im weiteren fahre ich entlang des Main nach Nürnberg. Von dort aus geht es Richtung Ulm der Donau entlang bis nach Hause.